Blogs & News

Welttag des Sehens

08.10.2020



Die Fähigkeit, sehen zu können, ist ein großer Faktor für Lebensqualität! Doch immer mehr Menschen weltweit leiden unter Seheinschränkungen oder Blindheit.

Letztes Jahr gab es in Trier eine wunderbare Ausstellung „Dialog im Dunkeln“. Die Besucher konnten sich zusammen mit den sehbehinderten und blinden Guides auf einen Spaziergang durch eine unerwartet vielfältige Welt begeben und mit allen Sinnen Neues entdecken - ausgenommen der visuellen Wahrnehmung. Habt Ihr es erlebt?

Die Fähigkeit, sehen zu können, ist ein großer Faktor für Lebensqualität! Doch immer mehr Menschen weltweit leiden unter Seheinschränkungen oder Blindheit. Aus diesem Grund wurde vor 20 Jahren der Welttag des Sehens ins Leben gerufen. In Deutschland verursachen unter anderem die steigende Lebenserwartung mit altersbedingten Augenerkrankungen und auch Diabetes oder Bluthochdruck, die sich ebenfalls auf die Sehkraft auswirken. In anderen Teilen der Welt liegt wiederum nicht die nötige medizinische Infrastruktur vor, um etwas dagegen zu unternehmen.

Aus diesem Anlass lautet unsere heutige Familien-Challenge: Achtet auf Eure Augengesundheit!

Außer regelmäßigen Augenarztkontrollen oder Brillen mit UV-Schutz gibt es noch Einiges, was ihr mit der Familie für Eure Augen tun könnt!

Blinzeln: Bei trockenen Augen wird das Sehen unscharf bis verschwommen, man spürt Unwohlsein, Müdigkeit oder sogar Kopfschmerz. Um es zu vermeiden, soll man regelmäßig bewusst blinzeln – so wird das Auge besser befeuchtet.

Frische Luft: Ein Spaziergang hilft bei übermüdeten Augen, denn unsere Augen, so wie unser ganzer Organismus, brauchen frische Luft.

Gesundes Essen: Man sagt, Karotten essen ist gut für die Augen. Aber nun weiß man auch, dass auch grünes Gemüse, wie Grünkohl, Spinat, Brokkoli, Rucola und Weißkohl, und generell ausgewogene und gesunde Ernährung einen positiven Einfluss auf die Augen haben.

Ausreichend Wasser trinken und schlafen: Zwei bis drei Liter Wasser täglich sorgen für ausreichend befeuchtete Augen. Sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht lässt die Augen ebenfalls regenerieren.

Hygiene bei Augentropfen oder Kosmetik: Wenn man Augentropfen oder z.B. Wimperntusche verwendet, muss man darauf achten, dass sie keimfrei sind, um Infektionen zu vermeiden. Auch Verfallsdatum beachten.

Achtung! Bei Kindern wird das Thema Kurzsichtigkeit immer wichtiger! Augenärzte empfehlen, dass sich Kinder täglich mindestens zwei Stunden bei Tageslicht im Freien aufhalten, um Kurzsichtigkeit vorzubeugen! Auch Bildschirmzeit muss reduziert werden - je jünger ein Kind, desto weniger Zeit sollte es vor TV, Handy, Tablet verbringen.

Möchtet ihr digital erfahren, wie eine Sehbeeinträchtigung sich anfühlt? Schaut mal auf https://www.woche-des-sehens.de/spiel vorbei! (funktioniert am besten mit Tastatur)

Porta Familia

Autor : Porta Familia
Eingestellt am 08.10.2020

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Aktuelle Kleinanzeigen aus unserem Marktplatz


Wird geladen... Bitte warten Sie.

Verwandte Beiträge


Wird geladen... Bitte warten Sie.